ASV Kainz GmbH

Raiffeisenstr. 2
7071 Rust

Tel.:      02685 / 64203
E-Mail: thomas.kainztowncountryat

 

ZUM KONTAKTFORMULAR

Strom und Wärme aus Sonne und Wind – Dank moderner Technik

Moderne Heiztechnik ist nicht nur ihr ganz persönlicher Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Sie steigert auch den Wohnkomfort und schont dabei den Geldbeutel. Warum sich innovative Anlagen im eigenen Haus lohnen und welche Vorteile sie bieten.

Rund 70 Prozent des Energieverbrauchs von Haushalten entfallen auf das Segment Heizen“, sagt Sebastian Reif, Town & Country Haus. Dieser Anteil ist enorm groß: so verbraucht ein Haushalt für Kochen und Bügeln rund 5 Prozent, für Haushaltsgeräte inklusive Telefon und Computer unter drei Prozent der Energie. Immer mehr Menschen achten beim Kauf von Elektrogeräten auf die Energieeffizienz. Auch bei der Wahl der Heizungsanlage sollten neue Geräte bevorzugt werden, die den Energieverbrauch beim heizen reduzieren.

Es gibt zum Beispiel moderne Heizkessel, die mit Niederigtemperatur- oder Brennwerttechnik arbeiten. Bei den Niedrigtemperatur-Kesseln wird das Wasser im Heizkreislauf genauso stark aufgewärmt, wie es entsprechend der Außentemperatur erforderlich ist. Meistens reicht eine Temperatur im Kessel von 40 bis 75 Grad aus, damit es im Haus schön warm ist. Ältere heizen dagegen permanent auf rund 90 Grad, um dieselbe Temperatur wie ein moderner Kessel zu erreichen.

Noch effizienter wird von Experten die Brennwerttechnik bewertet. Bei dieser wird zusammen mit Flüssiggas auch die Abgaswärme genutzt. Energie, die sonst einfach durch den Schornstein gepustet werden würde, sorgt hier für ein kuschlig warmes Haus. „Mit moderner Brennwerttechnik lassen sich im Schnitt ca. 30 bis 40 Prozent einparen – was die Umwelt und den Geldbeutel enorm schont,“ erklärt Sebastian Reif.

Ein weiteres Beispiel ist das Heizen mit Solartechnik. Mit sogenannten Solarthermieanlagen kann aus Sonnenenergie Wärme gewonnen werden. Mit dieser kann der Warmwasserbedarf im Haus gedeckt werden. Mit einer zusätzlichen Anlage kann die Sonne auch zum Heizen genutzt werden. Mit Sonnenenergie vom Dach lassen sich bis zu 65 Prozent des Warmwasserbedarfs abdecken. Die idealste Kombination ist eine moderne Brennwertkesseltechnik mit Solartechnik.