ASV Kainz GmbH

Raiffeisenstr. 2
7071 Rust

Tel.:      02685 / 64203
E-Mail: thomas.kainztowncountryat

 

ZUM KONTAKTFORMULAR

10.03.14 12:10 Uhr Alter: 8 Jahr(e)

Der Frühling ist da: Gartenarbeiten im März

Der Winter ist vorbei, die Schneeglöckchen, Krokusse und Narzissen sorgen für erste Farbtupfer in der Landschaft. Da wird es höchste Zeit den Garten auf Vordermann zu bringen. So sollten die Böden im Garten aufgelockert und mit Kompost angereichert werden. Außerdem können von einigen Pflanzen, wie zum Beispiel Rosen, der Winterschutz entfernt werden. Wichtig ist auch, den Garten von Unkraut zu befreien, bevor man mit den Pflanzarbeiten für die neue Gartensaison beginnt.Ende Februar und Anfang März sind die optimale Zeit, um die Hecken im Garten zu schneiden.

Denn spätestens Ende März beginnt die Vogelbrutzeit und während dieser sollten Schnittmaßnahmen möglichst vermieden werden, um die jungen Vogelfamilien nicht zu stören.

Auch Gehölze, Sträucher und Gräser können nun zurückgeschnitten werden. Das Entfernen von abgestorbenen Spitzen fördert das weitere Wachstum der Pflanzen. Wer seinen Rasen wieder in Form bringen möchte, sollte sicher sein, dass auch wirklich kein Wintereinbruch mehr bevorsteht. Als allgemeine Faustregel gilt unter Gärtnern: wenn die Forsythien blühen, ist der Frühling da. Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie den Rasen erstmalig mähen und danach ca. alle zwei Wochen. Ende März kann dann auch mit dem Vertikutieren des Rasens begonnen werden.

 

Frühlingsszeit ist Pflanzzeit. Ab März können Sie ihren Garten mit neuen Bäumen und Sträuchern verschönern. Achten Sie darauf, dass das Pflanzloch groß genug ist und die neuen Pflanzen ausreichend Feuchtigkeit bekommen. Die Zwiebelpflanzen unter den Sommerblühern, wie zum Beispiel Alpenveilchen, können nun ebenfalls gepflanzt werden. Für noch mehr Blütenpracht in den Sommermonaten, sollten Sie im Haus schon weitere Sommerblumen vorziehen.

 

Wer nicht nur einen schönen, sondern auch einen nützlichen Garten haben möchte, der beginnt im März Gemüse wie Salate, Brokkoli, Kohlrabi und Paprika unter einem Glas anzuziehen. Darüber hinaus kann bereits das Gemüsebeet angelegt werden, denn Feldsalat, Spinat, Möhren, Steckzwiebeln und Co. können schon direkt ausgesät werden. Im März wird es auch Zeit Obstbäume wie Pfirsich, Aprikose oder Walnuss zu pflanzen. Wer Erd- oder Himbeeren im Garten hat, sollte nun die Beete ausputzen.

 

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen ist der Startschuss für die Gartensaison gegeben und es gibt viel zu tun. Jedoch sollten Gärtner weiterhin auf der Hut bleiben, denn die Gefahr von Frost ist im März noch hoch. Vor allem Nachts kann es noch sehr kalt werden. Deshalb sollten frostempfindliche Pflanzen beobachtet und im Zweifelsfall noch einmal reingestellt oder abgedeckt werden.